Die web-manufaktur gmbh analysiert, konzipiert und realisiert Websites und Web-Applikationen.

FrontEnd:

  • Perfekte Darstellung auf sämtlichen Geräten und in allen Grössen
  • Intuitive, klare Userführung mit unterstützenden Funktionen
  • Klar strukturierte Typografie, angenehme Zeilenlängen, gute Lesbarkeit

BackEnd:

  • Schlanke, übersichtliche Administrationsoberfläche
  • Flexible, frei wähl- und kombinierbare Layout- und Contentelemente
  • Minimale Einarbeitungszeit für die Schulung

Sicherheit:

  • Regelmässige Wartung und Aktualisierung aller Komponenten
  • Vollständig unabhängige Installationen für Entwicklung, erstes Erfassen (Content) und GoLive

Nachhaltigkeit:

  • Nur bewährte und zukunftssichere Komponenten in der Applikation
  • Flexible und offene Architektur um zukünftigen Anforderungen zu genügen

Inhalte auf verschiedenen Plattformen darstellen, crossmedialen Content ermöglichen und erarbeiten.

Website Institution:

  • Angebote, Leistungen, Impressionen und Kontakte kommunizieren
  • Steten Input sicherstellen, um die Relevanz bei Suchmaschinen sicherzustellen

Website Projekt:

  • Ein Produkt, eine Immobilie, eine Dienstleistung, einen Event kommunizieren
  • Klare Vorgaben zu Inhalt, Zielpublikum, Terminen, Budget und Zielsetzungen

Content:

  • Fehlende Inhalte sind in 8 von 10 Fällen verantwortlich dafür, dass Termin- und Budgetvorgaben Wunschdenken bleiben
  • Texte, Grafiken, Fotos, Dateien müssen beschafft und bearbeitet werden, die Qualität sichergestellt sein
  • Der Content bildet die Grundlage für alle weiteren Schritte

Ein Workshop kann Anforderungen und Zuständigkeiten klären sowie Inhalte, Struktur, Funktionen und Umsetzung festlegen.
Wenn notwendig: Zielvorgaben definieren, effiziente Erfolgskontrolle, Contentsharing ermöglichen.

Klare Aussagen und leicht verständliche Texte sind enorm wertvoll. Sie kommunizieren direkt, wirkungsvoll und schaffen für die Lesenden einen unmittelbaren Mehrwert.

Atmosphäre

  • Texte sollen vom ersten Moment an fesseln, zum Weiterlesen und Weiterklicken animieren
  • Texte können optimistisch, positiv, lustig, adäquat, knapp und zugleich umfassend sein
  • Texte sollen mediengerecht, skalierbar, lesefreundlich sein und klare Botschaften transportieren

Information

  • Eigenschaften, Vorteile von Produkten und Dienstleistungen, bestes Preis-/Leistungsverhältnis usw.
  • Referenzen mit Parametern für Vergleiche
  • Dokumentationen mit allen Fakten für die Entscheidungsfindung
  • Ansprechpersonen, ihre Kompetenzen und Kontaktdaten

Sprachkompetenz und Texte verlieren durch die raschen Veränderungen beim Medienkonsum keineswegs an Bedeutung. Im Gegenteil! Präzise, klare, knappe und verständliche Aussagen sind wichtiger denn je.
Schlecht formulierte und dargestellte Texte mit Schreibfehlern erschüttern das Vertrauen der Lesenden sofort, nachhaltig und auf alle folgenden Angebote.

Das Lektorieren

  • Logik, Aussage, Schreibweise, Satzbau und Darstellung eines Textes prüfen
  • Struktur, thematische Gliederung überprüfen und anpassen
  • Anzahl, korrekte Positionierung und Verwendung von Keywords sicherstellen

Das Korrigieren

  • Das Vermeiden von Schreibfehlern und falscher Orthografie
  • Gewährleisten eines konsistenten Schriftbildes bezüglich Schriftschnitten, -grössen und -farben
  • Vereinheitlichen von Titeln, Abständen, Auszeichnungen, Zitaten, Fussnoten usw.
  • Je nach Zielmarkt Helvetismen vermeiden oder verwenden
  • Tests bezüglich Wortlängen und Schriftgrössen, welche die Website «schwimmen» lassen auf Smartphones
  • usw.

Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines grossen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fliesst durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen. Nicht einmal von der allmächtigen Interpunktion werden die Blindtexte beherrscht – ein geradezu unorthographisches Leben.

Eines Tages aber beschloss eine kleine Zeile Blindtext, ihr Name war Lorem Ipsum, hinaus zu gehen in die weite Grammatik. Der grosse Oxmox riet ihr davon ab, da es dort wimmle von bösen Kommata, wilden Fragezeichen und hinterhältigen Semikoli, doch das Blindtextchen liess sich nicht beirren. Es packte seine sieben Versalien, schob sich sein Initial in den Gürtel und machte sich auf den Weg.

Als es die ersten Hügel des Kursivgebirges erklommen hatte, warf es einen letzten Blick zurück auf die Skyline seiner Heimatstadt Buchstabhausen, die Headline von Alphabetdorf und die Subline seiner eigenen Strasse, der Zeilengasse. Wehmütig lief ihm eine rhetorische Frage über die Wange, dann setzte es seinen Weg fort.

Unterwegs traf es eine Copy. Die Copy warnte das Blindtextchen, da, wo sie herkäme, wäre sie zigmal umgeschrieben worden und alles, was von ihrem Ursprung noch übrig wäre, sei das Wort «und», und das Blindtextchen solle umkehren und wieder in sein eigenes, sicheres Land zurückkehren. Doch alles Gutzureden konnte es nicht überzeugen und so dauerte es nicht lange, bis ihm ein paar heimtückische Werbetexter auflauerten, es mit Longe und Parole betrunken machten und es dann in ihre Agentur schleppten, wo sie es für ihre Projekte wieder und wieder missbrauchten. Und wenn es nicht umgeschrieben wurde, dann benutzen Sie es immer noch.